Kleiner Muck, mit 14 Monaten…

Muck14Monate

  • …bist du 78 cm groß und etwas über 10 kg schwer.
  • …sagst du zu allem, auf was du zeigst, nicht mehr „da“ oder „ga“, sondern „gang!“. Gefühlte 500 Mal am Tag.
  • …brauchst du abends zum Einschlafen nur noch ganz wenig bis gar keinen Körperkontakt, nur daneben sitzen bleiben muss ich, damit du dich vergewissern kannst dass ich da bin, und dir nochmal Schmuseeinheiten abholen kannst.
  • …wirst du meistens um spätestens 23 Uhr wieder wach und willst dann in unser, nein in MEIN Bett, ganz fest an MICH gekuschelt. Und WEHE!!! der PAPA nimmt dich kurz: Hysterisches Geschrei, so dass du noch lange danach im Schlaf schluchzt und wimmerst!
  • …bist du sehr verschmust und holst dir auch tagsüber beim Spielen immer mal wieder eine Kuscheleinheit ab.
  • …findest du Brot schon wieder blöd, nachdem du es mal 1 Woche lang als essbar eingestuft hattest.
  • …isst du überhaupt wieder schlechter, kaust lieber auf deinen Fingern rum und hast an allem, was auf dem Tisch steht, mehr interesse als am Essen: Messer, Butterdose, Teller, Papier,…
  • …bist du allerdings neuen Speisen gegenüber sehr aufgeschlossen. Da kann es schon passieren, dass du Oliven entdeckst und ab dem Zeitpunkt der Rest des Abendbrotes verschmäht wird, weil du NUR noch Oliven essen willst. Darfst du aber nicht…
  • …erklimmst du spielend den Wohnzimmerschrank und versuchst dich auch am Sofa.
  • …und an den Griffen in Omas Küche.
  • …hilfst du jetzt auch beim Ausziehen von Socken, Hose und Strumpfhose und gibst mir nach dem Essen deinen Latz.
  • …schnarchst du ganz fürchterlich.
  • …hat die Tante dir „high five“ gelernt, seitdem schlägst du in jede hochgehaltene Hand ein.
  • …lachst und „sprichst“ du gern mit jedem, z. B. beim Einkaufen.
  • …traust du dich noch immer nicht, allein zu laufen, bist aber dafür beim Klettern und auf allem möglichen draufstehen sehr wagemutig, was schon zu vielen Stürzen und Beulen geführt hat, zuletzt kopfüber vom Kinderstuhl gegen das kantige Tischbein.
  • …kannst du geduldig im Wagen sitzend warten, während ich langweilige Dinge wie Geschenksets packen im Weltladen mache, und begeisterst dabei alle.
  • …machst du das Eckrondell in der Küche auf.
  • …ahmst du unsere Handgriffe nach: Ausmessen mit dem Meterstab, Wasser einschenken, Stecker einstecken.
  • …beschäftigst du dich am ausdauerndsten selbst, wenn du ein Kabel zum „anstecken“ an sämtliche Spielsachen hast, oder mit dem Staubsauger, oder mit dem ausräumen von Schränken.
  • …kannst du uns zeigen wo Nase, Ohren, Zähne und Augen sind.
  • …kannst du lautstark deine Nase putzen und findest das ungeheuer lustig.
  • …bist du treppauf und treppab superflink, treppab mit etwas zu viel Elan seitwärts und vorwärts am Geländer unterwegs, statt wie gelernt rückwärts. Da muss ich dich manchmal bremsen.

…sind wir sehr stolz auf dich, du kleiner Rabauke und Sonnenschein, und soooo froh dich zu haben!

Advertisements

Über die wolpertingerin

30, ein bayrisches Fabelwesen aus Strickmamsell, Mama, Berghex’, Leseratte,…
Dieser Beitrag wurde unter alltägliches, der kleine Muck, der Muck in Monaten, Mama und Kind abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s