Lesestoff: Wie die Tiere ihre Farben bekamen

Heute endlich mal wieder Dienst im Weltladen.

IMG_20150211_135140582

Es war nicht viel los, so konnte ich in aller Ruhe die renovierte Einrichtung auf mich wirken lassen und durch das neue Sortiment stöbern.

IMG_20150211_143537121

Dabei habe ich dieses Kinderbuch gefunden:

IMG_20150211_144134320

„Wie die Tiere ihre Farben bekamen“ erzählt von den allesamt grauen Tieren der Afrikanischen Steppe, die sich für die Geburt des Königssohnes besonders herausputzen wollen, von einem Unglück das für die einen kleiner, für die anderen größer ausfällt und vom Neuanfang eines Tieres, das seitdem nicht mehr in der Steppe lebt.

Ein farbenfrohes Buch, das  lustig, nachdenklich und auch etwas traurig eine traditionelle Geschichte aus Tansania erzählt. Geeignet für Kinder im Kindergartenalter und sehr gut auch für die Zweisprachige Erziehung, da es in Deutsch und Englisch (und Kisuaheli) geschrieben ist.

Wer das Buch kaufen möchte, dem lege ich ans Herz, dies im kleinen örtlichen Buchhandel zu tun. Gerade bei Büchern finde ich das sinnvoll, denn die sind online auch nicht günstiger, und in jeder Buchhandlung könnt ihr jedes Buch ganz einfach telefonisch bestellen. Daher hier auch kein Link, sondern nur die ISBN-Nr. 978-3871030369. Preis: 14,90 €

Advertisements

Über die wolpertingerin

30, ein bayrisches Fabelwesen aus Strickmamsell, Mama, Berghex’, Leseratte,…
Dieser Beitrag wurde unter fairer Handel / Weltladen, Lesestoff, Mama und Kind abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Lesestoff: Wie die Tiere ihre Farben bekamen

  1. Pingback: Leseratte. Leseratte? | die wolpertingerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s